5 Tipps, um deinen Lebenslauf zu einem Meisterwerk zu machen

Mit den Basis-Schritten zum Schreiben eines guten Lebenslaufs, wird dieser Teil deiner Bewerbung zu einem guten Durchschnitt. Du willst besser sein als der Durchschnitt? Cool! In diesem Fall solltest du noch einige weitere Tipps beachten.

Inhalt deines Lebenslaufs

Passe deinen Lebenslauf an die Stelle an, für die du dich bewirbst

Hast du beim Schreiben deines Lebenslaufs ein konkretes Stellenangebot im Kopf? Perfekt, das solltest du auch! Dein Lebenslauf wird immer besser sein, wenn du ihn an das Jobangebot anpasst, auf das du dich bewirbst. Lies die Stellenbeschreibung sorgfältig durch und füge alles hinzu, was dir helfen wird, diesen Job an Land zu ziehen. Ändere diese Angaben in jedem Lebenslauf, den du an einen Recruiter schickst!

Zögere nicht, mehr über deine wichtigsten früheren Jobs anzugeben. Versuche aber trotzdem, dich auf die Informationen zu konzentrieren, die für die neue Stelle wichtig sind. Vor allem, wenn du für mehrere Aufgaben verantwortlich warst.

Erwähne, was dich besonders macht

Beginnen wir mit dem, was du bisher erreicht hast. Welche Beiträge hast du bei der Arbeit geleistet? Welche Erfolge gefeiert? Natürlich wollen Recruiter wissen, was du während deiner vorherigen Jobs gemacht hast, aber sie sind noch mehr daran interessiert, welchen Merhwert du gebracht hst. Jeder kann eine Online-Marketing-Strategie entwickeln, aber nicht alle bringen das Unternehmen weiter. Die anderen Dinge sind Hobbys, Sprachen und Leistungen, die du nicht zwangsläufig bei der Arbeit erbracht hast. Du denkst, dein Privatleben ist unwichtig? Stimmt, aber deine Persönlichkeit zählt! Die Dinge, die du in deiner Freizeit tust, können viel über deine verborgenen Talente aussagen.

Denk an den internationalen Aspekt

Insbesondere bei der Bewerbung um einen Job im Ausland darf deine internationale Erfahrung im Lebenslauf auf keinen Fall fehlen. Auch wenn es dir vielleicht unwichtig erscheint, kann es für einige Jobs nützlich sein, deine Liebe zum Reisen und besondere Ziele zu erwähnen, die du bereits besucht hast. Es kommt immer auf den Job an! Hebe besonders die Informationen oder Erfahrungen hervor, die dem Recruiter sagen, dass du die beste Wahl für eine internationale Stelle bist. Nicht jeder ist in der Lage, die Herausforderung eines Auslandsaufenthalts auf sich zu nehmen und auch zu meistern!

Zu guter Letzt: der Feinschliff

Lesbarkeit

Wenn du die Basics im Hinterkopf hast und unseren Ratschlägen folgst, sollte dein Lebenslauf schon gut zu lesen sein. Wenn du dennoch Hilfe brauchst, ist nichts falsch daran, dir Lebenslauf-Muster anzusehen oder eine Lebenslauf-Vorlage als Inspiration zu verwenden – kopiere sie nur nicht eins zu eins! Passe deinen Entwurf so an, dass er zu deiner Persönlichkeit und dem Job passt, für den du dich bewirbst. Lies zum Schluss einmal alles laut vor, um zu sehen, wo schwierige Stellen sind, die geändert werden müssen.

Korrekturlesen

Vergiss nicht zu überprüfen, was du geschrieben hast, oder noch besser: lass andere Leute drüberlesen. Sie werden dir sagen, ob dein Lebenslauf gut lesbar, fehlerfrei und relevant für die Stelle ist, für die du dich bewerben möchtest. Wenn schon deine Freunde sagen, dass er langweilig ist, wird der Recruiter das auch denken. Dieser Aspekt ist umso wichtiger, wenn du im Ausland arbeiten möchtest und der Lebenslauf in einer anderen Sprache geschrieben werden muss. Wenn deine Sprachkenntnisse nicht gut genug sind, suche dir einen Muttersprachler und bitte ihn um Hilfe; und auch wenn du die Sprache deines Ziellandes perfekt beherrschst, lass trotzdem jemandem drüberlesen. Es findet sich immer irgendwo ein winziger Fehler, den man nicht gesehen hat.

Jetzt bist du bereit anzufangen! Nimm ein Blatt Papier und beginne mit dem Zeichnen. Quatsch, wir machen nur Spaß. Schnapp dir deinen Laptop, wie normale Menschen im 21. Jahrhundert, und suche nach Beispielen für Lebensläufe oder sogar einem CV-Maker, um einige Ideen zu bekommen. Ist dein Lebenslauf bewerbungsreif? Herzlichen Glückwunsch! Dann kannst du dich jetzt an dein Bewerbungsschreiben machen.