Alle Infos, die du brauchst, bevor du ins Ausland ziehst!

Tipps

Schluss mit Versicherungschaos: 3 wichtige Versicherungen im Ausland

Weißt du schon, welche Versicherungen du brauchst, wenn du ins Ausland ziehst? Nein? Dann solltest du unbedingt weiterlesen.

Herzlichen Glückwunsch, dass du über diesen Artikel gestolpert bist! Warum? Weil ich mir sicher bin, dass du dieses Thema bis zum bitteren Ende vor dir hergeschoben hast... Zumindest tun das die meisten Menschen, die ins Ausland ziehen wollen. Es ist schon zu Hause nervig, sich um alle notwendigen Versicherungen zu kümmern; im Ausland kann es noch schlimmer sein.

Das Wichtigste für dich ist, herauszufinden, was dich in deinem Zielland erwartet und wie du alles, was du nicht hast, mit zusätzlichen Versicherungen abdecken kannst. In diesem Artikel möchte ich dir zumindest einen kleinen Überblick geben, damit du weißt, welche Art von Versicherungen du brauchst, wenn du zum ersten Mal ins Ausland ziehst.

Krankenversicherung

Die Auslandskrankenversicherung sollte auf deiner Liste von Versicherungen an erster Stelle stehen. Die Gesundheitsversorgung ist in den einzelnen Ländern sehr unterschiedlich, und sobald du dauerhaft ins Ausland ziehst, bist du in deinem Heimatland nicht mehr versichert. Obwohl viele Länder eine staatliche Gesundheitsversorgung anbieten, wenn du Sozialversicherungsbeiträgen zahlst – wie zum Beispiel Spanien –, ist in anderen Ländern jede medizinische Behandlung kostenpflichtig.

Es ist wichtig, dass du das Gesundheitssystem deines neuen Landes verstehst, bevor du dorthin ziehst. Wo musst du zuerst hingehen, wenn du krank bist? Es ist nicht in allen Ländern so einfach wie in Deutschland, einen Arzttermin zu vereinbaren. Du solltest auch nicht davon ausgehen, dass du automatisch vom Gesundheitssystem abgedeckt wirst, sobald du auswanderst. Je nach Land musst du unterschiedliche Bedingungen erfüllen. In einigen Ländern musst du sogar im Vorfeld eine Krankenversicherung abschließen, um dort leben zu können.

Krankenversicherung Ausland

Um das zusammenzufassen, musst du herausfinden, ob es ein nationales Gesundheitssystem gibt, dem du angehören kannst, wie du in dieses aufgenommen wirst, welche medizinischen Behandlungen du erhalten kannst und wie (viel) du zahlen musst. Wenn du bereits einen Job gefunden hast, frage deinen neuen Arbeitgeber um Rat. Er wird dir sagen, wie das Ganze im Unternehmen funktioniert. Vergiss nicht, dass der Abschluss deiner Versicherung Zeit braucht. Achte darauf, dass du während der Wartezeit versichert bist!


Wenn du EU-Bürger bist und innerhalb Europas ins Ausland ziehst, sollte dich deine Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) in den ersten drei Monaten abdecken.


Internationale Krankenversicherung

Eine internationale Krankenversicherung für Expats kann für dich in Frage kommen, wenn du noch nicht im nationalen Gesundheitssystem bist und keine EHIC hast. Das Beste an dieser Art von Versicherung ist, dass sie nicht auf ein bestimmtes Land beschränkt ist und du einen guten Service hast, wenn es um den Support in deiner Muttersprache geht. Je nachdem, welche Versicherung du wählst, wird sie jedoch möglicherweise nicht immer akzeptiert! Du solltest das überprüfen, bevor du deine Entscheidung triffst.

Transportversicherung

Eine Transport- oder internationale Sachversicherung kann nützlich sein, wenn du dein ganzes Leben mit ins Ausland nimmts... das heißt, wirklich alles einpackst, was du hast. Hast du einige wertvolle Schmuckstücke von deiner Oma oder antike Möbel? In dem Fall ist es besser, dafür zu sorgen, dass du abgedeckt bist, falls etwas verloren geht oder beschädigt wird.

Hausratversicherung

Rentenversicherung Ausland

Ich gehe nicht davon aus, dass du ein Haus kaufen willst, also keine Notwendigkeit, sich um diese Versicherung zu kümmern. Allerdings solltest du auch, wenn du eine Wohnung mietest, darüber nachdenken, eine Hausratversicherung abzuschließen. Sie deckt dich in Fällen wie Wasserschäden und Feuer ab, und sogar dann, wenn du – oder einer deiner Gäste – während deiner Einweihungsparty ein Fenster einschlägt. Die Hausratversicherung muss nicht einmal super teuer sein. In Frankreich gibt es zum Beispiel Homebrella, ein Start-up, das von der Admiral Group, einem großen Versicherungsunternehmen, unterstützt wird. Da es sich um ein Start-up handelt, ist es nicht überteuert und eine gute Wahl für Expats.


Für den Fall, dass du mal ein Fenster bei jemandem zu Hause einschlagen solltest, ist eine Haftpflichtversicherung auch nicht verkehrt. In Frankreich ist diese zum Beispiel in der Hausratversicherung inbegriffen.


Andere Versicherungen, die du brauchen könntest

Hast du ein Auto, das du mitnehmen willst? In diesem Fall musst du dich um eine internationale Kfz-Versicherung kümmern, damit du gegen jegliche Art von Schäden geschützt bist, egal wo du bist. Hast du evtl. daran gedacht, auch eine Lebensversicherung abzuschließen? Abhängig von deinen Plänen könnte das ein wichtiger Schritt sein, um deine Familie oder dein Unternehmen zu schützen. Leider kann dir an dieser Stelle niemand die Arbeit abnehmen; die Entscheidung liegt bei dir.

Ich denke, du hast verstanden, dass die wichtigste Versicherung für dich erst mal die Krankenversicherung ist. Mit einer Hausratversicherung kannst du im Notfall eine Menge Geld sparen, und für den Rest musst du dich hinsetzen und darüber nachdenken, welche Pläne du hast und was für Versicherungen dabei von Vorteil sind. Sobald du weißt, was du brauchst, beginne mit deiner Recherche und fange an, Angebote zu vergleichen. Es gibt viele Start-ups da draußen, die gute Preise für Expats wie dich und mich bieten, die ihren Traum im Ausland leben wollen, ohne ihr ganzes Gehalt für Versicherungen auszugeben.

Kann ich eine Sprache online lernen? Der ultimative Ratgeber, um deinen Umzug ins Ausland zu planen

Das könnte dich auch interessieren...

Stay tuned!

Alle Infos, die du für einen Neustart im Ausland brauchst, direkt in dein Postfach.