Internationale Karrieren in Start-ups

Start-up

Staffbase: die Mitarbeiter-App für einfachere Kommunikation – Interview mit Marie Friedrich

Kommunikation kann so einfach sein. Staffbase zeigt uns, wie's geht!

Die Kommunikation am Arbeitsplatz beeinflusst nicht nur die Arbeitsatmosphäre, sondern auch die Qualität der Arbeit. Es gibt unzählige Artikel darüber, wie man die Kommunikation im Büro verbessern kann und worauf man achten muss, wenn man mit seinen Kollegen spricht. Doch was passiert, wenn man keinen festen Arbeitsplatz hat? In diesem Fall hat man nicht die Möglichkeit, kurz zu den Kollegen oder zum Chef rüberzugehen und nachzufragen, was der nächste Arbeitsschritt sein soll bzw. wie man ein Problem am besten angeht.

Diese Gedanken haben sich auch Dr. Martin Böhringer, Frank Wolf und Dr. Lutz Gerlach, die Gründer von Staffbase gemacht. Mit ihrer App wollen sie die Mitarbeiterkommunikation revolutionieren und vor allem vereinfachen. Mitarbeiter sollen nicht mehr auf E-Mails oder das Intranet angewiesen sein, um wichtige Informationen zu erhalten. Neben den „normalen“ Nachrichtenfunktionen bietet die Staffbase-App noch viele weitere Optionen im Bereich Feedback, Umfragen etc. Es gibt sogar ein virtuelles schwarzes Brett! Auf diese Weise weiß jeder immer und überall über die Ereignisse in der Firma Bescheid.

Die App wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet und wird weltweit von zahlreichen großen Unternehmen genutzt. Das klingt für uns auf jeden Fall nach einem super Arbeitsplatz, also haben wir uns Marie Friedrich, Vice President People Experience, geschnappt und ihr ein paar Fragen über Staffbase, offene Stellen und die Bedeutung eines internationalen Teams gestellt.

staffbase gründer

Hallo Marie, wie würdest du Staffbase deiner Großmutter beschreiben?

Gar nicht so einfach! Staffbase ist ein Unternehmen, welches andere Unternehmen in ihrer Kommunikation mit ihren Mitarbeitern unterstützt. Wir bieten eine Plattform an, mit der ein Unternehmen in Echtzeit Informationen per App an alle Mitarbeiter verteilen kann – auch an die ohne festen Arbeitsplatz, wie Krankenhaus- oder Logistikmitarbeiter. Gleichzeitig haben die Mitarbeiter aber auch die Möglichkeit, sich untereinander und mit dem Unternehmen zu vernetzen.

Wie lange bist du schon Teil des Staffbase-Teams und was sind deine Aufgaben als VP People Experience?

Ich arbeite seit 1,5 Jahren bei Staffbase und bin stolz, ein Teil dieser tollen Reise zu sein. In meiner Funktion berichte ich direkt an den CEO und bin Teil des Executive Boards. Mein Team und ich kümmern uns um alle Recruitment-Aktivitäten, Onboarding und die Betreuung der Mitarbeiter. Dazu gehören die Bereiche interne Kommunikation, Vergütung und Benefits sowie Learning & Development. Ich selbst bin regelmäßig an allen Standorten unterwegs und suche so oft wie möglich den persönlichen Kontakt zu allen Staffpranos.

Was war bisher dein schönster Moment bei Staffbase?

Das Staffbase Camp im September. Einmal jährlich treffen sich alle Mitarbeiter weltweit. Letztes Jahr waren 100 Mitarbeiter dabei und die Vorbereitungen waren sehr stressig für mich. Umso glücklicher war ich, als das Event startete und ich in viele begeisterte Augen blicken konnte. Ein unvergessliches Erlebnis! Ein Video von diesem Tag findet man auf unserem Youtube Kanal ;-).

Welche Werte sind euch als Unternehmen besonders wichtig? Was möchtet ihr nach außen verkörpern?

Wir haben im letzten Jahr unsere Unternehmenswerte weiterentwickelt. Ein Kernthema bei Staffbase ist beispielsweise Wachstum („When you grow, we grow“). Daher unterstützen wir unsere Mitarbeiter mit einem jährlichen Budget bei der persönlichen sowie fachlichen Entwicklung. „We take ownership and just do it“ ist ein weiterer wichtiger Baustein bei Staffbase. Dies geht einher mit flachen Hierarchien und einer hohen Fehlerkultur.

staffbase app

Wie viele Mitarbeiter hat Staffbase mittlerweile?

Wir wachsen sehr stark, daher ist diese Zahl oft schnell veraltet. Seit Juni haben wir weltweit 200 Mitarbeiter. Damit hat sich das Unternehmen seit Beginn 2018 vervierfacht!

Welchen Herausforderungen stellt ihr euch 2019/2020?

Wir sind in DACH bereits Marktführer und wollen es auch bleiben. Daher wollen wir weiterhin stark expandieren. Unser Augenmerk liegt derzeit vor allem auf den USA, wo wir bereits eine groß Kunden begeistern konnten.

Wie wichtig ist ein internationales Team für Staffbase?

Internationalität ist eines der zentralen Themen bei der strategischen Personalplanung. Wir haben mittlerweile weltweit 6 Büros und Mitarbeiter aus über 25 Nationen. Darauf sind wir sehr stolz.

Wie viele Stellen wollt ihr in nächster Zeit besetzen? Wie viele davon mit internationalen Bewerbern?

In 2019 sind bereits 70 neue Mitarbeiter gestartet. Weitere 20 haben bereits ihre Arbeitsverträge unterschrieben und starten im Jahresverlauf. Mindestens 50 weitere Mitarbeiter suchen wir noch! Wir besetzen unsere Stellen mit Talenten und Menschen, die unsere Kultur und Vision teilen, egal woher sie kommen.

Welche Tipps kannst du Kandidaten geben, die sich für eine Stelle bei Staffbase interessieren?

Du solltest wirklich etwas bewegen wollen. Dazu gehören Motivation und der Wille, über sich hinauszuwachsen. Wir suchen echte Teamplayer. Der Fit zum Team und unseren Unternehmenswerten spielen eine sehr große Rolle bei der Auswahl geeigneter Kandidaten. Schon während des Recruitingprozesses haben Kandidaten die Möglichkeit, ganz viel von Staffbase kennenzulernen.

staffbase büro

Wenn du dich in Maries Beschreibung wiedererkennst, ist Staffbase vielleicht genau das richtige Unternehmen für dich. Falls du momentan eher nach einem Job in Frankreich oder Spanien suchst, wo Staffbase leider noch keinen Standort hat, kann dir Next Station vielleicht weiterhelfen! Schau doch einfach mal bei uns vorbei und wir versuchen, dir einen Job zu finden, der perfekt auf dich zugeschnitten ist.

Personio: die HR Lösung für bessere Organisation – Interview mit Martina Ruiß Circ: E-Tretroller für flexiblere Mobilität in der Stadt – Interview mit Max Hüsch

Das könnte dich auch interessieren...

Stay tuned!

Alle Infos, die du für einen Neustart im Ausland brauchst, direkt in dein Postfach.