Internationale Karrieren in Start-ups

Start-up

Circ: E-Tretroller für flexiblere Mobilität in der Stadt – Interview mit Max Hüsch

Einfach mal flexibel sein! Mit Circ ist niemand mehr auf Bus und Bahn angewiesen.

Mobilität in deutschen Städten ist immer ein großes Thema, ganz besonders dann, wenn es sich um Flexibilität in Großstädten handelt. Jeder von uns kennt sicher das Gefühl, in einer vollen U-Bahn zu stehen oder mit dem Auto im Stau festzustecken. Vor allem im Sommer können diese Situationen manchmal fast unerträglich sein.

Viele von euch denken jetzt sicher: „Also ich nehme einfach mein Fahrrad.“ Keine Frage, das ist eine super Möglichkeit. Jedoch kommt es auch hier oft zu Problemen, da es in der Nähe des Büros keine Stellplätze für Fahrräder gibt. Außerdem stehst du spätestens dann vor einem Problem, wenn es abends plötzlich doch regnet. Initiativen wie Call a Bike bieten da eine recht gute Lösung, auch wenn die unflexiblen Standorte, an denen die Bikes geholt und zurückgegeben werden müssen, die Nutzer etwas einschränken.

Die neuste Alternative zur Bahn oder zum Auto sind E-Tretroller. Sie sind super einfach per App zu bedienen und können quasi überall abgestellt werden. Es genügt, sie einfach mit der App zu sperren. Stell dir mal vor, du wartest auf die Bahn oder den Bus und wie immer ist beides überfüllt. Zehn Meter weiter steht ein E-Scooter von Circ. Du schnappst ihn dir und genießt das schöne Wetter, während du gemütlich zur Arbeit rollst. Eine schöne Vorstellung, oder? Finden wir auch! Deshalb haben wir Max Hirsch, Head of Germany bei Circ, um ein Interview gebeten. Er erzählt uns etwas mehr über das Unternehmen, welche Ziele das Team erreichen möchte und natürlich über aktuelle Jobangebote.

Hallo Max, wie würdest du Circ jemandem beschreiben, der noch nie von euch gehört hat?

Wir haben unsere eigenen Elektrofahrzeuge gebaut, damit Menschen sich leichter in der Stadt bewegen können und so den Verkehr umgehen. Nur Circ E-Tretroller sind für den ständigen Sharing-Gebrauch konzipiert und sind die sichersten, stabilsten und bequemsten in Deutschland.

Wie oft benutzt du selbst einen eurer E-Scooter?

Ich benutze Circ E-Tretroller fast jeden Tag. Es ist eine gute Möglichkeit, Berlins Verkehr auf dem Weg zur Arbeit aus dem Weg zu gehen und sich in der Stadt fortzubewegen. Währenddessen kann ich gleichzeitig überprüfen, ob unsere Fahrzeuge verantwortungsvoll genutzt und geparkt werden.

Welche Ziele verfolgt Circ zurzeit?

Wir sind eines der weltweit am schnellsten wachsenden Technologie-Start-ups, mit dem Vorhaben, das Leben der Menschen durch sichere, bequeme, erschwingliche und angenehme Mobilität zu verbessern. Circ hat sich zum Ziel gesetzt, Champion für verantwortungsvolle Mikromobilität zu werden, und wir haben bereits Pläne, in weiteren 80 Städten in Deutschland sowie in weiteren Ländern in Europa und darüber hinaus zu starten.

Welchen Herausforderungen stellt ihr euch 2019/2020? Worauf freut ihr oder du dich am meisten?

In den ersten viereinhalb Monaten haben wir bereits eine Million Fahrten verzeichnet. Kein anderes Unternehmen hat in so kurzer Zeit so viel erreicht. Eine der Herausforderungen eines solchen Hyperwachstums ist es, sicherzustellen, dass wir genügend Mitarbeiter haben, um unsere Geschäftstätigkeit zu unterstützen. Wir rekrutieren schnell, um mit der immer größer werdenden Nachfrage Schritt zu halten. Die Menschen wollen eine Alternative zum Fahren. Ich freue mich darauf, in einem Land zu leben, in dem das Auto nicht mehr die naheliegendste Wahl für kurze Strecken ist und wir alle ruhigere Straßen und weniger verschmutzte Luft haben werden.

Wie groß ist das Circ-Team?

Mehr als 300 Menschen arbeiten bereits für Circ in ganz Deutschland und weltweit.

Wie viele Stellen wollt ihr in nächster Zeit besetzen? In welchen Bereichen? Braucht ihr internationale Mitarbeiter in Deutschland?

Dies ist eine aufregende Zeit, um Circ beizutreten, da wir so schnell wachsen. Wir haben rund 300 neue Stellenangebote für talentierte Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Wir sind immer auf der Suche nach großartigen Mitarbeitern, egal ob es sich um einen Rockstar-Programmierer, einen Ace Data Analysten, einen Operations Guru oder einen Champion Recruiter handelt.

Welche Eigenschaften sollten eure zukünftigen Mitarbeiter haben, um eure Werte bestmöglich zu repräsentieren?

Unsere Mitarbeiter sind daran interessiert, die Städte zum Besseren zu verändern. Demnach sollte jeder, der Circ beitreten möchte, unsere Leidenschaft für sicherere, sauberere und besser vernetzte Fahrten teilen. Wenn du von der Idee begeistert bist und Qualität bei allem, was du tust, eine wichtige Rolle spielt, wirst du eine großartige Bereicherung für unser Team sein.

Wie wichtig ist ein internationales Team für Circ?

Circ ist Europas Vorreiter in Sachen verantwortungsvolle Mikromobilität, aber wir haben auch globale Ambitionen. Tausende Menschen nutzen unsere E-Tretroller bereits jede Minute in zehn Ländern. Vielfalt ist uns bei allem sehr wichtig, deshalb wollen wir von ehrgeizigen Menschen hören, wer immer sie sind und woher sie auch kommen.

Welche Tipps kannst du Kandidaten geben, die Teil des Circ-Teams werden möchten?

Wenn jemand auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist und sich für die Idee begeistern kann, Städte auf der ganzen Welt zu verändern, haben wir viele Möglichkeiten. Informiere dich einfach über unsere Stellenangebote auf circ.com und kontaktiere gerne unserer Mitarbeiter, die dir mehr darüber erzählen können, wie es ist, für Circ zu arbeiten. Wir schätzen proaktives Handeln und Entschlossenheit und freuen uns auf Bewerbungen von Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen, die bereit sind, uns auf dieser unglaublichen Reise zu begleiten.

Circ hat zurzeit offene Stellen in ganz Europa. Besonders cool finden wir, dass es sich bei den meisten um Vollzeit-Stellen handelt. Egal, ob du in Deutschland, Frankreich oder Spanien arbeiten möchtest, eines der Jobangebote entspricht sicher deinen Vorstellungen. Falls nicht, kannst du natürlich jederzeit auf uns zukommen und uns sagen, wie du dir deinen nächsten Job vorstellst. Wir suchen so lange, bis wir das Richtige für dich gefunden haben.

Staffbase: die Mitarbeiter-App für einfachere Kommunikation – Interview mit Marie Friedrich Walkolution revolutioniert die Arbeit im Büro – Interview mit Gründer und Facharzt Dr. Eric Söhngen

Das könnte dich auch interessieren...

Stay tuned!

Alle Infos, die du für einen Neustart im Ausland brauchst, direkt in dein Postfach.